Newsmeldung

Beide Ostschweizer Teams in den Playoffs

Die beiden Ostschweizer Badmintonteams mit ehemaligen und aktuellen Sportschülern bestückt, schaffen auch in diesem Jahr den Sprung unter die besten vier Teams in der Schweiz.

Der Badmintonclub Uzwil kürt sich dank zwei Kantersiegen zum klaren NLA-Qualifikationssieger. Im Playoff-Halbfinal wartet nun das Team Argovia. Die Entscheidung um den Finaleinzug fällt am Sonntag, 25. März, in Oberuzwil. Für die Uzwiler standen die beiden ehemaligen Sportschüler Tenzin Pelling und Julien Scheiwiller im Einsatz.

 

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewann die BV St. Gallen-Appenzell sowohl gegen Fribourg-Tafers als auch gegen Yverdon. Damit erreicht das Team um Spielertrainer Sandi Kusumah erneut das Playoffhalbfinal. Die Halbfinals werden mit Hin- und Rückrunde am Wochenende des 24. und 25. März ausgetragen. Dank dem dritten Schlussrang muss die Badmintonvereinigung nicht gegen den klaren Tabellenersten und Lokalrivalen Uzwil antreten. Gegner in den Halbfinals ist La Chaux-de-Fonds, gegen welches man in der abgelaufenen Spielzeit 4:4 und 2:6 gespielt hat.