Newsmeldung

Diplomrang an der Heim-WM

Nun ist das Highlight dieser Bikesaison, die WM in der Lenzerheide, bereits wieder Geschichte. Für Ronja Blöchlinger war es ein unbeschreibliches Erlebnis mittendrin dabei zu sein. Noch nie hat sie ein so grosses, so lautes und so motivierendes Publikum erlebt. Die Dominanz der Schweizer im Mountainbikesport war übermächtig: In der Teamwertung, bei der jeweils die drei besten Athleten einer Kategorie gewertet werden, gewannen die Schweizer in allen Nachwuchskategorien (U23 Männer und Frauen, U19 Männer und Frauen)! Ronja als beste U19-Schweizerin hatten wesentlichen Anteil an diesem Erfolg! Dementsprechend zufrieden war sie mit ihrer Leistung. Ronja mit Startnummer 33 war beim Start blockiert und kam erst als etwa 50. am Ende des Feldes um die erste Kurve. Schon nach der ersten Runde lag sie aber auf der 7. Position, drehte so konstante Runden wie selten zuvor und fuhr schliesslich als 6. über die Ziellinie.
Direkt nach dem Rennen reiste Ronja weiter nach Irland, wo sie einen Sprachaufenthalt bei Sara Gillespie, mit der sie auch trainieren kann, absolvieren wird. Anfangs Oktober fliegt sie dann an die YOG (Youth Olympic Games) in Buenos Aires. Ronja ist als eine von zwei Fahrerinnen von Swiss Olympics für die Spiele in Argentinien (vom 6. – 18. Oktober) nominiert worden. Ronja wird in den vier Disziplinen; Paar-Zeitfahren, Strassen-Kriterium, Short Track (kurzer Cross-Country) und Eliminator (Mountainbike-Sprint), an den Start gehen. Bei diesen Disziplinen kann Ronja ihre Vielseitigkeit ausspielen und das Programm kommt ihr entgegen.