Newsmeldung

EM-Gold für Ehammer

Der Sportschüler Simon Ehammer gewann im schwedischen Boras die EM-Goldmedaille im Zehnkampf. Ehammer bewies zum wiederholten Mal, dass er an internationalen Meisterschaften über sich hinauswachsen kann und mit dem Druck bestens zurechtkommt. Für Ehammer ist es bereits der zweite Medaillengewinn auf internationaler Stufe. Im Juli des letzten Jahres schnappte er sich an der U20-WM überraschend Bronze. Dementsprechend reiste der Sportschüler mit grossen Erwartungen an die Titelkämpfe und zeigte eine wahrlich traumhafte Leistung. Mit einer persönlichen 100-m-Bestzeit von 10.70s startete er fulminant in den Wettkampf. Im Weitsprung landete er auf 7.68m. Mit dieser Weite hätte er auch unter den Spezialisten Bronze gewonnen. Ein weiteres Ausrufezeichen setzte Ehammer zu Beginn des zweiten Tages, mit 13.57s über die Hürden. Weltweit ist noch nie ein U20 Athlet innerhalb eines Zehnkampfes schneller gelaufen. Mit dieser Topzeit baute er die Führung weiter aus und liess keine Zweifel mehr aufkommen, wer der stärkste Athlet im Feld ist. Am Ende totalisierte für Ehammer 7851 Punkte und übertraf den bisherigen Schweizer U20-Rekord um 134 Punkte.