Newsmeldung

Empfang für den Bronze – Hammer

Nach der überraschenden aber sehr verdienten Bronzemedaille von Simon Ehammer an den U20-Weltmeisterschaften im finnischen Tampere wurde er am Montagabend mit einem Empfang überrascht. Rund 150 Personen feierten den sichtlich gerührten und überglücklichen Zehnkämpfer. Simons ganzes Umfeld: die Familie, die Vereine, Trainer, die Sportlerschule Appenzellerland und der Lehrbetrieb, war vor Ort. Dieses Umfeld legte zusammen mit Simon die Basis für die Bronzemedaille. An der Feier wurden Meilensteine in der noch jungen Sportlerkarriere aufgezeigt und viele Redner überbrachten ihre Gratulationen. Alle waren sich einig, Simon bringt sehr gute Voraussetzungen für Spitzenleistungen mit: Talent, Trainingsfleiss, Ehrgeiz und die Gabe, am Tag X die Bestleistung zu bringen. Ebenfalls gleicher Meinung sind sich die Mutter und die Trainer, als sie den erfolgreichen Mehrkämpfer beschrieben. «Er hät en Grind!». Die Leistung von Simon ist nicht hoch genug einzuschätzen, er ist der erste Ostschweizer Leichtathlet überhaupt, der an einer U-20 WM eine Medaille gewann.

Wir danken allen Beteiligten für den unvergesslichen Abend.

Bild: Erich Brassel