Newsmeldung

Erfolgreich in Kreuzlingen, Bern und Stein

Am Auffahrtsmeeting in Kreuzlingen glänzten die Leichtathletinnen und Leichtathleten der Sportlerschule mit Podestplätzen und persönlichen Bestleistungen. Antonia Gmünder gewann bei den Aktiven über die Hürden und wurde im Weitsprung Zweite. Jenice Koller pulverisierte ihre Bestleistung im Speerwurf erneut und liegt bei den U18 mit ihren 48.97m national auf Rang zwei. Ebenfalls bei den U18 gelang Lorena Lenzi nach ihrer Verletzungspause eine neue Bestleistung im Dreisprung. Chiara Lenzi belegte bei den U16 im 80m Platz zwei und wurde im Weitsprung Dritte.  In der gleichen Kategorie erkämpfte sich Julie Leuenberger mit der Kugel eine neue persönlicher Bestleistung von 11.13m und den zweiten Platz. Andrin Huber lieferte einen bestechenden Wettkampf bei den U20 ab. Es resultierten drei persönliche Bestleistungen im Hochsprung, im Diskuswurf und über die Hürden. Seine 14.96s bedeuteten den Sieg und Platz zwei in der nationalen Bestenliste. Auch bei den U20 freute sich Manuel Gerber im Weitsprung über Platz eins und im Sprint über Rang drei, Cédric Deillon erreichte im Weitsprung und über 300m zwei Podestplätze und Roman Frischknecht steigerte seine Bestleistung im Weitsprung. Cedric Hug reüssierte bei den U16 mit drei persönlichen Bestleistungen im Hochsprung, über 600m und mit 15.45.s über die Hürden meisterte er die SM Limite.

Bei einem Meeting in Bern stiess Myriam Mazenauer die Kugel auf 15.23m, was den überlegenen Sieg bedeutete. Myriam führt auch die nationale Bestenliste mit über anderthalb Meter Vorsprung an und nähert sich ihrer persönlichen Bestleistung von 15.86m immer mehr.

Im aargauischen Stein gelang der U18 Athletin Sarah Lauper eine enorme Steigerung gegenüber den letzten Mehrkampf-Schweizermeisterschaften. Sie verbesserte ihre Bestleistung aus dem Vorjahr im Siebenkampf um rund 500 Punkte auf gute 4493 Punkte und gewann ihren Wettkampf. Trotz teils misslichen Bedingungen realisierte Sarah 6 persönliche Bestleistungen.