Newsmeldung

Festsieg in Urnäsch beim Nachwuchs - Schlussgangteilnahme bei den Aktiven

Beim Appenzeller Kantonal-Nachwuchsschwingertag in Urnäsch zeigte sich einmal mehr, dass die   enge Zusammenarbeit mit der Sportlerschule erste Früchte trägt, wie der Jungschwingerleiter des Kantonalverbandes und Aktivschwinger Raphael Zwyssig erklärt. Vom neu erarbeiteten   Nachwuchskonzept profitieren die besten Talente. Der Sportschüler Mathias Jäger gewann den Schlussgang beim Jahrgang 2006 und holte sich fast mit der Maximalpunktzahl (59.75) den Festsieg. Mario Bösch wurde Sechster und gewann einen Zweig. Auszeichnungen eroberten sich auch Silvan Sutter (3.), Flavio Sutter (9.), Reto Steuble, Manuel Schweizer (12.) Jahrgang 2007/08. Sowie Sandro Nüesch (5.) und Tobias Nef (7.) Jahrgang 2004/05. Sie alle werden im Athletikbereich von der Sportlerschule gezielt gefördert.

 

Der Hundwiler Dominik Schmid zeigte sich am Appenzeller Kantonalschwingfest in Urnäsch in einer bestechenden Form. Mit vier Siegen und einem Gestellten zog er in den Schlussgang ein. Eine kleine Unachtsamkeit kostete ihn den ersten Kranzfestsieg, nicht aber den Kranzgewinn (Rang 4a). Überzeugend auch die Leistungen von Reto Koch (2.), Raphael Zwyssig (3.), Thomas Kuster (4b) und Patrick Schmid (7e) welche mit einem Kranz belohnt wurden. Diese Athleten arbeiten intensiv und erfolgreich mit der Sportlerschule zusammen.

(Bild: Der Sportschüler Mathias Jäger)