Newsmeldung

Handballtalente der Sportlerschule kurz vorgestellt

Die Sportlerschule betreut aktuell zwölf Handballerinnen und Handballer. Dieses Wochenende startete die Meisterschaft.

Svenja Kobler neue Sportschülerin in Teufen und Cristina Hofstetter spielen beim LC Brühl St. Gallen U14 Elite. Der Saisonauftakt ist mit einem 32:29 Sieg gegen GC Amicitia Zürich geglückt. Cristina erzielte dabei neun Tore aus zehn Würfen und zeigte mit Gegenstosspässen und einer soliden Abwehrleistung ein starkes Spiel. Svenja war leider angeschlagen und wurde geschont.

In der höchsten U15 Junioren Liga spielen bei SG Fortitudo Gossau Elio Solèr, Nils Schildknecht, Leandro Schär, Noah Fässler und Levin Steingruber.

Gian-Lorin Alder und Ilias Löhrer laufen für SG OHA und Mike Koller für GC Amicitia Zürich auf.

An diesem Wochenende kam es bereits zum Derby zwischen Forti Gossau und SG OHA. Die Gossauer gewannen das Spiel zu Hause mit 36:28. Beim überlegenen 38:24 Sieg von GC Amicitia Zürich gegen Kadetten Schaffhausen gelangen Mike fünf Tore.

Etienne Kobler hat im Sommer eine sportfreundliche Lehre begonnen. Dank einer flexiblen Lösung mit seinem Arbeitgeber kann er nach wie vor das Krafttraining der Sportlerschule besuchen. Er spielt beim TSV Fortitudo Gossau U17 Elite und gewann am Wochenende 32:30 gegen SG OHA. Etienne war mit seinen dreizehn Treffern Matchwinner. Tim Bolliger, welcher in diesem Sommer in die U17 Nationalmannschaft berufen wurde, spielt sowohl im U15 als auch im U17 Team der Gossauer. Er konnte daher dieses Wochenende zweimal über einen Sieg jubeln.

(Bild: Etienne Kobler beim Sprungwurf. Foto: TSV Fortitudo Gossau)