Newsmeldung

Medaillen an den Schweizer Meisterschaften

Trainingswettkämpfe und Kartentrainings in unangenehm ruppigen, physisch fordernden und technisch anspruchsvollen Geländen dienten zur Vorbereitung für die Schweizer Meisterschaften und haben sich ausbezahlt. Am Samstag wurden in den steilen Hängen auf der Marbachegg die Wettkämpfe über die Mitteldistanz ausgetragen. Den jungen Athletinnen Nesa Schiller (D14) und Malin Röhrl (D14) gelangen physisch ausgezeichnete und kartentechnisch präzise Läufe. Nesa durfte sich die silberne und Malin die bronzene Medaille umhängen lassen. Leony Röhrl (D16) trennten weniger als eine halbe Minute von einem Podestplatz, sie wurde ausgezeichnete Vierte und nur wenige Sekunden hinter ihr platzierte sich Leonie Benz auf Rang sechs. Am Sonntag wurde auf dem Hilferenpass in schroffem Gelände um die Medaillensätze über die Langdistanz gekämpft. Nesa wurde Schweizer Meisterin in ihrer Kategorie, während Leonie sich über die silberne Auszeichnung freuen durfte. Mit Rang acht klassierte sich Leony ebenfalls in den TOP 10.

 

(Bild: Nesa Schiller im Orientierungslauf)