Newsmeldung

Medaillensegen an den Schweizer Meisterschaften

Das lange Warten hat ein Ende. Mit vier Monaten Verspätung konnten die Nachwuchs Schweizer Meisterschaften unter strengen Auflagen endlich durchgeführt werden. Vorgängig mussten sich die Spielerinnen und Spieler in Juniorenturnieren für diesen Wettkampf qualifizieren. Dem Sportschüler Timo Baldegger, als amtierender U17 Schweizer Meister angetreten, gelang das Kunststück sich in alle drei Disziplinenfinals bei den U19 zu spielen und im Herreneinzel, im gemischten Doppel mit der Sportschülerin Adina Panza und im Herrendoppel jeweils die Silbermedaille zu gewinnen. Im Damendoppel legte Adina mit dem Bronzeplatz nach. Andri Niedermann erkämpfte mit dem dritten Platz im Herrendoppel ebenfalls ein Glanzresultat. Auch in der U15 Kategorie gab es viel zu feiern. Die Sportschülerinnen Julia Cecchinato und Vivien Schläpfer jubelten über Bronze im Damendoppel. Gleiches gelang auch Anic Metzger. Vivien belegte ausserdem im Dameneinzel den dritten Platz. Lian Ubieto und Zeno Baldegger, welche Angebote der Sportlerschule nutzen, gewannen im Herrendoppel ebenfalls Bronze. Geschlagen wurden sie von Leander Züst, welcher zusammen mit Keishin Rimmer (BC Adliswil) den Silberplatz eroberte.

(Anic Metzger gewann mit ihrer Doppelpartnerin die Bronzemedaille. Bild: Swiss Badminton/Kurt Frischknecht)