Newsmeldung

Mehrere Podestplätze in St. Gallen

Beim wichtigsten Testkampf für die Hallenschweizermeisterschaften Mitte Februar nahmen in St.Gallen über 600 Athletinnen und Athleten teil.

Manuel Gerber war aus den Reihen der Sportlerschule mit seinen drei Podestplätzen (Hürden, 60m und Weitsprung) der erfolgreichste Medaillensammler. Ebenfalls sehr erfolgreich schnitten Cédric Deillon und Andrin Huber mit je zwei Podestplätzen ab. Antonia Gmünder entschied mit ihrem dritten Rang über die Hürden und zwei vierten Plätzen das interne Ranking bei den Frauen für sich. Simon Ehammer gewann den Weitsprung der Männer.

 

Die Resultate zusammengefasst:

Manuel Gerber U16, 1. Platz Hürden 8.63s (PB), 3. Platz Weitsprung 6.06m, 3. Platz 60m 7.51s (PB)
Cédric Deillon U16, 2. Platz Hürden 8.76s (PB), 4. Platz Weitsprung 5.79m, 2. Platz Kugelstossen 13.13m (PB)

Roman Frischknecht U16, Hürden 4. Platz 9.17s (PB)

Andrin Huber U18, 2. Platz Hürden 8.77s, 3. Platz Kugelstossen 12.61m

Valentin Hofstetter U18, 6. Platz Hürden 9.07s PB

Simon Ehammer Männer, 1. Platz Weitsprung 7.21m, 4. Platz Stab 4.60m, 4. Platz 60m 7.04s (Vorlauf 6.99s PB)

Staub Samuel Männer, 5. Platz Hürden 8.86s (PB)

Jana Lauper U16, 5. Platz Weitsprung 4.97m, 

Lea Ehammer U18, 4. Platz 200m und Finalqualifikation im Hürdenlauf

Sarina Suhner U18, 6. Platz 800m 2:32.07

Antonia Gmünder U20, 3. Platz Hürden 9.08s, 4. Platz Weitsprung 5.15m, 4. Platz 60m 8.07s 

Miryam Mazenauer Frauen, 3. Platz Kugelstossen 13.36m

Nicole Höhener Frauen, 5. Platz Weitsprung 5.44m