Newsmeldung

Weltklasse aus dem Appenzellerland

Unter diesem Motto wurden die über sechzig Gäste, welche der Einladung zum Dankeschön Apéro der Sportlerschule folgten, begrüsst. Bei Speis und Trank erfuhren die Anwesenden aus erster Hand Aktualitäten rund um den Lebensmittelpunkt von neu 71 Sportschüler*innen, sowie weiteren 80 Athlet*innen, welche von Angeboten des Leistungszentrums Gebrauch machen. Als drittes Standbein wird an einer Sportförderstiftung gearbeitet. Die akribisch geplante Zusammenarbeit mit Partnerschulen und Lehrbetrieben, sowie auf verschiedenste Bedürfnisse zugeschnittene Trainingsangebote wurden vorgestellt. Immer im Mittelpunkt die jungen Sporttalente, welche mit professionellem Know-how, ganzheitlich und einzigartig individuell gefördert und gefordert werden. Vier von ihnen, stellvertretend auch für andere, gaben Einblick in ihr vollbepacktes Alltagsleben. Sie erzählten von geregelten Strukturen, welche beim engen Zeitmanagement helfen, von motivierenden, den Ehrgeiz anstachelnden gemischten Trainingsgruppen und von Ansprechpersonen mit offenen Ohren für persönliche Anliegen aller Art. Ein herzlicher Dank geht an alle Unterstützer, Sponsoren, Gönner, Member und Interessierten, welche die Sportlerschule auf ihrem Weg in die erfolgsversprechende Zukunft wohlwollend begleiten.

 

 

(Bild: Hans Höhener bei seinen Ausführungen am Dankeschön Apéro der Sportlerschule.)